photodiversity

Kalender MEN IN THE ALPS

Auftraggeber: Verein MEN IN THE ALPS
Konzept und DurchfA?hrung: Peter Viehweider und Gerhard Zanetti (Verein MEN IN THE ALPS)
Bildbearbeitung und Kalender-Layout: Peter Viehweider und CACTUS (Girlan)
Vertriebsart: Eigenvertrieb und Shop-Verkauf in sechs europAi??ischen LAi??ndern
Gesamtkosten: auf ehrenamtlicher Basis entstanden

MEN IN THE ALPS war der erfolreichste Charity-MAi??nnererotik-Kalender der Welt, der zwischen 2006 bis 2014 ehrenamtlich vom Verein MEN IN THE ALPS produziert und vertrieben wurde. Der gesamte Netto-ErlAi??s aus dem Verkauf ging an Institutionen, die sich fA?r kranke und von der Gesellschaft benachteiligte Menschen einsetzen. Insgesamt wurden 120.300 EUR an Spendengeldern an den Verein debra SA?dtirol (ca. 46.000 EUR), die SA?dtiroler Aidshilfe „pro positiv“ und MA?nchner Aidshilfe ausgeschA?ttet.

Das Konzept dahinter: Frech, erotisch, https://make-essay.net/custom-writing-service alpin! Jede Edition widmete sich einem eigenen Thema, das im starken Zusammenhang mit unserer Heimat SA?dtirol stand. Mal ging es um die heimische KA?che, mal um das traditionelle Handwerk oder den Sport. Insgesamt bewarben sich mehr als 600 MAi??nner aus SA?dtirol, Italien und anderen LAi??ndern Europas als Model; vor die Kamera schafften es dann 152 von ihnen. Ab der Edition 2011 gab es zu jeder bunten, szenisch aufgebauten A-Seite auch eine B-Seite in S/W, in der das kAi??rperbetonende Element im Vordergrund stand. Jedes Model wurde in einem Kurzportrait auf dem RA?ckblatt vorgestellt.

DurchfA?hrung von A bis Z ai??i?? eine logistische Meisterleistung! Der Kalender wurde von uns gesamtheitlich durchkonzipiert und realisiert, von der ersten Ideenfindung bis hin zum Druck und zur Auslieferung. Besonders die Edition „Oldtimers“ verlangte eine detailtreue Vorbereitung, da nicht nur die Models und die Crew, sondern auch die Oldtimer-Besitzer samt ihren „SchAi??tzen“ organisatorisch perfekt aufeinander abgestimmt werden mussten. Was aber bei allen Kalender-Editionen wichtig war: UngewAi??hnliche, humorvolle und „MEN IN THE ALPS-typische“ Bildsprache, sympatische Models, herausragende (und funktionable) Locations und immer viel SpaAY am Set.

Edition 2014 „Good bye“


Edition 2013
„Oldtimer“


Edition 2012
„Zodiac signs“

Ai??ltere Editionen und weitere Information: www-men-in-the-alps.com